lifecycle media logo

Fünf gute Gründe für SEO

Warum ist SEO wichtig?

Warum ist SEO wichtig
Warum ist SEO wichtig
Wenn du eine Webseite hast, dann hast du bestimmt schonmal etwas von SEO gehört, oder etwa nicht? Warum SEO so wichtig ist und was es überhaupt bedeutet, das erfährst du in diesem Artikel.

Fangen wir einmal ganz von vorn an: Was heißt SEO überhaupt? SEO steht für Search Engine Optimizing, zu Deutsch: die Optimierung deiner Webseite für Suchmaschinen wie Google. SEO beinhaltet also die Optimierung deiner Webseite, sodass sie von Google und Co besser gefunden wird. Je weiter oben deine Seite in den Suchergebnissen erscheint, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass User deine Seite besuchen – vorausgesetzt, deine Webseite erscheint zum richtigen Thema. Das Coole dabei ist: Durch SEO erhöhst du die Sichtbarkeit und den Traffic deiner Seite – und zwar ganz ohne bezahlte Werbung dafür zu schalten. Richtig umgesetzt kann SEO also ein wertvolles Marketing Tool sein!

Warum SEO machen, anstatt Anzeigen zu schalten?

Eine Anzeige zu schalten ist erstmal sehr einfach: Du brauchst nicht mehr als ein cooles Motiv oder eine gute Kampagne-Idee und ein entsprechendes Budget. Eine wirksame SEO Strategie hingegen mag erst einmal wesentlich aufwändiger erscheinen. SEO basiert auf einer guten Webseite und gutem Content – der muss erstmal aufwändig erstellt werden! Denn – das können wir dir direkt schonmal vorab verraten: Suchmaschinen lassen sich heute nicht mehr so einfach austricksen. Aber: Wenn du guten Content lieferst, generierst du wertvollen organischen Traffic.

SEO: So wird jede Suchmaschine zu deinem Verbündeten
Was tippen User in das Suchformular der Suchmaschine ein, wenn sie etwas ganz bestimmtes finden wollen? Das passende „Keyword“ festzulegen ist ein wichtiger Schritt vor dem Verfassen eines SEO Textes.

Wonach sucht eine Suchmaschine überhaupt?

Das ist eigentlich sehr einfach zu erklären: Eine Suchmaschine verdient Geld, indem sie viele User nutzen. Viele User nutzen sie, wenn sie gute Ergebnisse finden und schnell zum Ziel ihrer Suche gelangen. Also möchte die Suchmaschine einen guten Job machen: Die Suchmaschine möchte ihren Usern möglichst hilfreichen Content anzeigen. Und das wiederum bedeutet: Wenn du gefunden werden willst, musst du erstmal diesen hochwertigen Content erstellen. Das ist natürlich Arbeit. Doch sie lohnt sich: Während eine Anzeige nach Ablauf des Budgets einfach verschwindet, ist dein Content ein bleibender „Wert“. Du wirst nicht gefunden, weil du dafür Geld bezahlt hast. Stattdessen finden potenzielle Kunden dein Angebot, weil du ihnen auf deiner Webseite zum Beispiel gute Tipps zum Thema SEO bietest. Du beantwortest also genau die Fragen, die deinen Usern durch den Kopf schwirren. So ein organischer Traffic ist sehr wertvoll für dein Unternehmen.

5 Gründe, warum SEO für dein Unternehmen wichtig ist:

  1. SEO schaft bleibende Werte.
    Wir haben es oben schon gesagt: Anzeigen kosten auf die Dauer viel Geld. Zudem sind sie kurzlebig: Ist das Budget aufgebraucht, ist deine Webseite wieder unsichtbar. SEO optimierter, guter Content hingegen schafft langfristig organischen Traffic. Klar kostet das auch etwas. Zum Beispiel benötigst du ein SEO Tool oder SEO-Texter, die dir beim Erstellen deiner Texte helfen. Auf Dauer lohnt sich dieser Aufwand aber und spart dir unterm Strich eine Menge Geld.
  2. SEO sorgt für ein gutes Nutzer*Innen-Erlebnis auf deiner Webseite.
    Das passiert direkt über den Content: Logisch, wenn du deinen Besucher*Innen genau die Fragen beantwortest, die sie bei Google gestellt haben, sind sie danach happy und zufrieden mit deinem Angebot. Doch SEO hat auch eine technische Ebene: Suchmaschinen checken nicht nur den Inhalt, sondern auch die Geschwindigkeit deiner Webseite. Und sie überprüfen, ob deine Webseite auch auf Mobiltelefonen korrekt angezeigt wird – also ob du ein responsives Design verwendet hast. Das wiederum finden deine User klasse: Wenn alles funktioniert und die Seite schnell lädt, kommen sie gern wieder.
  3. Mit SEO steuerst du sehr gezielt, wer deine Seite aufruft.
    Was bringt es dir, wenn 1.000 Leute deine Seite anklicken, diese aber sofort wieder verschwinden, weil sie sich rein gar nicht für dein Angebot interessieren? Richtig, das sieht auf den ersten Blick gut aus, ist aber ziemlich witzlos. Wenn nur 50 Besucher kommen, denen du aber genau das bietest, was sie suchen, ist es ein Volltreffer. Wenn du deinen Content mit den richtigen Inhalten und Keywords füllst, kannst du genau das sehr gut steuern. So werden aus einfachen Webseitenbesuchern Leads, also potenzielle Kunden, die in der Zukunft wahrscheinlich Geld bei dir lassen.
  4. SEO kann jede*r.
    Natürlich kannst du bei allem, was du tust, immer alle Register ziehen. Wenn Geld keine Rolle spielt, mach das ruhig. Lass dir die perfekte Webseite erstellen, stelle ein Redaktionsteam und SEO Experten ein und stelle fest: Das funktioniert. SEO funktioniert aber auch ohne viel Geld. Du kannst es selber ausprobieren und wirst schnell merken, wie Google & Co „ticken“. Wenn du dich ein bisschen in die Materie hineinfuchst, kannst du im Prinzip gute Ergebnisse erzielen, ohne einen Cent dafür auszugeben. Alles, was du brauchst, ist ein bisschen Zeit. Und falls du selber keine Zeit dafür hast, aber auch kein Vermögen ausgeben kannst, gibt es Agenturen (wie die unsere), die dir gern beim Erstellen deiner Inhalte helfen. Wichtig ist, dass deren Redakteure sich in deine Thematik hineinversetzen und die Sprache deiner Kund*Innen sprechen. Wenn es zum Beispiel um SEO Texte für einen Fahrradshop geht, ist es hilfreich, wenn sich der Texter oder die Texterin mit dem Radfahren auskennt oder sich dafür interessiert.
  5. SEO macht dich zum Experten!
    Stell dir vor, du hast einen Fahrradladen mit Onlineshop. In diesem Onlineshop präsentierst du nichts weiter als deine Produkte. Ziemlich langweilig, oder? Wenn du hingegen deine Produkte mit fundierten Texten darstellst und in deinem Blog dazu passende Servicethemen behandelst, ist dein Shop gleich viel unterhaltsamer und hilfreicher.
    Ein kleines Beispiel: Es gibt ein neues Tubeless System für Fahrräder, also ein Reifen, der ohne Schlauch montiert wird und stattdessen mit einer Dichtflüssigkeit gefüllt wird. Die Montage ist etwas schwierig. Ein Kunde hat das System irgendwo bestellt und möchte es nun an sein Bike bauen. Doch er bekommt es nicht hin. Also googelt er: „Wie montiere ich das neue Tubeless System?“. In den Suchergebnissen bei Google erscheint dein Blogartikel „Anleitung zur Montage des neuen Tubeless Systems“ ganz oben. Der User klickt deinen Artikel an und ist mit dessen Hilfe in der Lage, sein Tubeless System doch noch korrekt einzubauen. Und er merkt sich: Dein Shop hat nicht nur die passenden Produkte – da sitzen Experten, die dir im Zweifelsfall hilfreiche Tipps liefern!
Einfach oder hochkomplex: Es gibt unterschiedliche SEO Tools, die auf deine Bedürfnisse abgestimmt sind.
Einfach oder hochkomplex: Es gibt unterschiedliche SEO Tools, die dir dabei helfen, deine Ziele zu erreichen.

FAZIT: SEO ist wichtig!

SEO ist wichtig und sobald du eine neue Webseite aufsetzt, solltest du damit anfangen. Denn Google liebt schnelle, responsive Webseiten. Und Google liebt gute Inhalte: Mit SEO optimierten Texten werden Google & Co zu deinen Verbündeten. Mit SEO optimierten Inhalten baust du dir mit der Zeit einen wahren Content-Schatz auf, der dir wertvollen, organischen Traffic beschert. Wenn dein Budget klein ist, kannst du mit einfachen Mitteln selber wirksame SEO Maßnahmen ergreifen. Oder du holst dir professionelle Hilfe ins Boot, zum Beispiel von uns. Wir haben bei unseren Webseiten das Thema SEO von Anfang an auf dem Schirm. Wir helfen dir dabei, dass deine neue Webseite im Online-Universum sichtbar wird.

Hast du Fragen?

Lass uns einfach deine E-Mail-Adresse oder deine Telefonnummer da, und wir melden uns bei dir.

*Pflichtfeld
**Mit dem Abschicken dieses Formulars akzeptierst du unsere Datenschutzerklärung.